BUSINESS ANALYSE BERATEN UND BEGLEITEN MIT PROZESSKOMPETENZ

Technologien lösen dann zuverlässig Probleme, wenn kompetente Köpfe sie entwickelt haben. Daher ist es uns wichtig, die Herausforderungen und Probleme in Projekten bereits im Ansatz zu verstehen und darauf aufbauend fachliche Lösungen zu entwickeln. Sie als Business Analyst untersuchen Prozesse auf ihren Nutzen sowie ihre Optimierbarkeit hin und entwickeln darauf aufbauend Fachkonzepte für die IT, um den Softwareentwicklungsprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen. Dafür setzen sie auf Modellierungssprachen wie UML und arbeiten mit bewährten Patterns sowie mit Visualisierungsmodellen.

Rosa Senior Business Analyst
Neda Junior Business Analyst
Tobias Junior Business Analyst
Nils Requirements Engineer

Business Unit: Business Consulting

BUSINESS ANALYSE ALLE INFORMATIONEN RUND UM DIE BUSINESS ANALYSE

Der Karrierepfad erläutert Ihnen beispielhaft Ihre Entwicklungsmöglichkeiten – auch fachbereichsübergreifend.

Außerdem können Sie eine unserer Business Analystinnen – Rosa – kennenlernen, ihren persönlichen Werdegang, ihren Projektalltag und eine Erfolgsgeschichte aus ihrem Berufsleben. Zudem erläutern wir Ihnen Ihre Benefits bei uns, beschreiben unser Geschäftsmodell und informieren Sie über alle offenen Stellen im Bereich Business Analyse.

UNSER KARRIEREMODELL

Jeder Mitarbeitende soll bei uns mit seinen Stärken wahrgenommen werden. Daher haben wir ein transparentes Karrieremodell entwickelt, mit dem wir gemeinsam herausfinden, wieviel Verantwortung übernommen werden kann und wo die Schwerpunkte der Arbeit liegen sollen.

Dass wir unsere Mitarbeiter dabei unterstützen, schnell und unkompliziert mehr Verantwortung zu übernehmen, zeigt der Werdegang von Rosa: 2015 begann sie als Senior Consultant bei der BROCKHAUS AG. Bereits ein Jahr später übernahm sie vertriebliche Verantwortung für einen unserer Großkunden. Stetige Weiterbildungen und Schulungen im Bereich der agilen Softwareentwicklung und des Vertriebs sowie individuelle Coachings verhalfen ihr schließlich 2018 zur Managerin mit Personalverantwortung.

Geschäftsmodell

Offen & flexibel Arbeiten

Wir mögen Nähe und profitieren davon genauso wie unsere Kunden. Unser agiles Arbeiten ist dann besonders produktiv und führt zu Zufriedenheit bei den Entwicklungsteams, wenn zur Abstimmung und Klärung alle gemeinsam vor Ort sind. Egal ob in regelmäßigen Meetings, bei spontanen Sitzungen mit Whiteboard, oder am Bildschirm - Nähe ist unschlagbar für schnelle Lösungsfindungen. Mit unseren Niederlassungen in Lünen, Dortmund und Hamburg und zahlreichen Projektstandorten haben alle kurze Wege und unsere Mitarbeiter*innen keinen Umzug vor sich. Manchmal ist Standortflexibilität gefragt und die gestalten wir dann unseren Mitarbeitern so angenehm wie möglich: Sie dürfen das Hotel oder eine Projektwohnung selbst auswählen. Neben einer auch privat nutzbaren BahnCard, erhalten Sie eine eigene Firmenkreditkarte. So muss keiner in Vorleistung treten. Für gesundes Obst und Wasser sorgen wir selbstverständlich genauso wie für eine Verpflegungspauschale, die wir über den gesetzlichen Zeitraum von drei Monaten hinaus übernehmen. Unser Zusammenhalt ist uns wichtig. Daher pflegen wir ihn intensiv und organisieren beispielsweise für alle Mitarbeiter*innen acht Mal im Jahr unseren Jour fixe in Lünen. Nach einem gemeinsamen Frühstück, welches Gelegenheit bietet, sich auszutauschen, erfahren alle Mitarbeitenden allgemeine und projektspezifische News. Anschließend kann jeder an vorab ausgewählten Workshops teilnehmen. Die monatlichen Team-Events am Projektstandort, sportliche Angebote, der persönlich ausgewählte Mentor und unsere People Manager, sorgen ebenfalls dafür, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Rosa Senior Business Analyst

Nach ihrem BWL-Studium mit den Schwerpunkten Finanzierung und Controlling in Münster, begann Rosa ihre Laufbahn in einem Industriekonzern in Hamburg. Sie wechselte dann zuerst zu einer großen Beratungsgesellschaft, bevor wir sie 2015 als Senior Consultant durch einen persönlichen Kontakt für uns gewinnen konnten. Während ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung in den letzten Jahren, übernahm sie immer mehr Verantwortung und erhielt 2018 schließlich eine Manager-Position mit Personalverantwortung.

Neben ihren Kundenprojekten betreut sie immer öfter auch interne und vertriebliche Aufgaben bei der BROCKHAUS AG. Die Projektarbeit und vor allem abwechslungsreiche Aufgaben waren für sie ein wichtiger Grund, in das Beratungsgeschäft zu wechseln. Wir bieten Ihr, abweichend zu den oft fest definierten Strukturen eines Konzernes, den Raum zur Mitgestaltung, den sie sich wünscht.

Wir schaffen Mehrwert – und das nicht nur durch unsere Projekte, sondern auch durch die Art, wie wir miteinander umgehen.

Neda Junior Business Analyst

Nach dem Abschluss ihres Wirtschaftsinformatik-Studiums an der Technischen Universität Clausthal startete Neda ihre Karriere als wissenschaftliche Mitarbeiterin und fokussierte sich auf den Bereich „Digitalisierung der Lehre“. Nach zwei Jahren Berufserfahrung am Lehrstuhl, folgte sie dem Ruf der freien Wirtschaft und schloss sich uns als Business Analystin an.

Bereits im ersten Projekt wurde Neda klar, dass ihr der Bereich Anforderungs- und Testmanagement besonders liegt. In ihrer Rolle als Business Analystin, in einem crossfunktionalen und agilen Team, koordiniert sie die fachlichen Tests und ist somit für die Qualitätssicherung des Produkts verantwortlich. Darüber hinaus ist sie im ständigen Austausch mit unterschiedlichen Stakeholdern, um jeweils neue Anforderungen abzustimmen.

Wir betrachten unsere Projekte immer aus Kundensicht und setzen uns für die beste und effizienteste Lösung ein.

Tobias Junior Business Analyst

Bereits während seines Wirtschaftsinformatik-Studiums an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg konnte Tobias Erfahrungen in verschiedenen Projekten sammeln. Die Arbeit am Lehrstuhl für Very Large Business Applications und Parallele Systeme sorgte dafür, dass die Begeisterung für besonders kommunikative Arbeit geweckt wurde. Nach einem halbjährigen Ausflug nach Kuba, um seine Masterarbeit umzusetzen, begann er bei uns als Business Analyst zu arbeiten.

Durch vielseitige Tätigkeiten in den ersten Projekten konnte Tobias sich ein gutes Bild von der facettenreichen Tätigkeit machen. Im Zuge seiner Arbeit als Business Analyst gewann besonders die Modellierung von Anforderungen einen großen Fokus. In dieser Rolle ist er für die Erhebung von Anforderungen verschiedener Stakeholder zuständig und unterstützt unsere Kunden bei der Entwicklung eines agilen Mindsets.

Durch unser starkes Team und unsere offene Kultur steht man nie alleine da.

Nils Requirements Engineer

Nach dem Abschluss seines Studiums im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft blieb Nils-Christian an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitete dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Er hielt Lehrveranstaltungen zum Themenbereich Entrepreneurship und forschte zu Verbesserungspotenzialen in der Wissenschaftsorganisation. Nach seiner erfolgreichen Promotion wechselte Nils-Christian zunächst in die Hochschulverwaltung und wirkte an Digitalisierungsprojekten im Bereich Lehre mit.

Aufbauend auf den gewonnenen Erfahrungen fing er schließlich bei uns als Business Analyst an. Den Grundstein für seine Karriere bildeten verschiedene Fach- und Methodentrainings. Gerüstet mit einschlägigen Zertifizierungen wird Nils-Christian in der Rolle eines Requirements Engineer beim Kunden eingesetzt. Hierbei analysiert und dokumentiert er unter anderem Anforderungen an die zu entwickelnde Software und stimmt diese mit den eingebundenen Stakeholdern ab.

Die freundschaftliche Atmosphäre und die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten machen das Unternehmen zu einem Ort, an dem ich gerne Zeit verbringe und mich engagiere.

Aktuelle Jobangebote

Jobs werden geladen
Aktuell sind keine Jobangebote verfügbar

Unsere Erfolgsgeschichten

CAMUNDA PROZESS­AUTO­MATISIERUNG MITTELS BPMN

Der Wunsch nach mehr Transparenz und Agilität in den Prozessen und nach einer aktuellen Dokumentation der Abläufe, führte bei unserm Kunden zu der Entscheidung, Camunda einzusetzen. Dafür bildete Jan, einer unserer Business Analysten, den Prozess ab und reduzierte ihn auf das Wesentliche. Dadurch konnte der manuelle Aufwand durch eine weitreichende Automatisierung fast vollständig aufgehoben werden.

komplette Erfolgsgeschichte

PROZESS­ANALYSE UNTERSTÜTZUNG BEI DER ERSTELLUNG VON FACHKONZEPTEN

Durch die Analyse von internen und externen Prozessen und der gemeinsamen Erarbeitung von abgestimmten Fachkonzepten in vier Teilprojekten schaffte unser Experte Serkan (Business Analyst) Transparenz und eine optimale Zusammenarbeit innerhalb der Organisation. Seine Tätigkeit umfasste außerdem die Außendarstellung und den Service des Maklerportals.

komplette Erfolgsgeschichte

ANFORDERUNGS­MANAGEMENT PROZESS ­OPTIMIERTE WEB-OBERFLÄCHE FÜR DIE AUßENDIENST-BETREUUNG

Für die Verwaltung der Außendienst-Partner benötigte der zentrale Innendienst zur Bearbeitung bisher mehrere fachliche Anwendungen. Diese sollten nun für die Mitarbeiter*innen der Hauptverwaltung über nur eine benutzerfreundliche Oberfläche erreichbar sein. In Zusammenarbeit mit dem Kunden nahm Rosa, in ihrer Rolle als Senior Business Analystin, die Anforderungen des Fachbereiches auf und leitete die Funktionalitäten ab. Die aufgenommenen Prozesse wurden daraufhin optimiert und zum Teil neu designt, um den größtmöglichen Nutzen der neu geschaffenen Anwendungslandschaft zu gewährleisten.

komplette Erfolgsgeschichte

Stellenbörse

Jobs werden geladen
Aktuell sind keine Jobangebote verfügbar

STANDORTE

Schließen