Jan
Agile Coach
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BROCKHAUS AG sind wie ein Freundeskreis, den ich dazugewonnen habe.

2020 verließ ich die BROCKHAUS AG nach knapp drei Jahren. Der gute Kontakt zu einigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen blieb aber erhalten. Hinzu kamen die regelmäßigen Aktivitäten wie die wöchentlichen Treffen in der Boulderhalle, die ich auch nach meiner Zeit mit den ehemaligen Kollegen*innen weiterführte. So riss der Kontakt nie ganz ab.

Ich hatte nie das Gefühl, dass es sich nur um Arbeitskollegen*innen handelt. Gespräche gingen in die Tiefe und es wurde nicht nur über fachliche Themen gesprochen, sondern auch über Privates.

Ich erinnere mich noch gut an das Sommerfest 2019. Jeder brachte seine Familie mit und ich selbst war mit meiner Frau dabei. Irgendwann sagte sie, dass es sich gar nicht wie eine klassische Firmenfeier anfühlt, sondern wie ein Treffen mit Freunden, die man dazugewonnen hat.

2021 bin ich nach 78 Wochen zur BROCKHAUS AG zurückgekehrt. Obwohl zu dem Zeitpunkt über ein Jahr lang fast ausschließlich Remote gearbeitet wurde, habe ich gemerkt, dass sich die Kultur, die ich so schätze, in vielen Punkten noch weiterentwickelt hat. Der Umgang miteinander ist immer noch etwas Besonderes und mit den für die BROCKHAUS typischen Benefits wird sich ein Stück mehr um die Mitarbeiter*innen gekümmert als ich es in anderen Firmen erlebt habe – wie zum Beispiel der Lieferando-Gutschein, der im Rahmen des Remote Jour Fixe ausgestellt wird, weil ein gemeinsames Mittagessen vor Ort nicht möglich ist.

Viele Firmen werben mit einem solchen Umgang miteinander, mit der Tischtennisplatte im Büro oder den Teamevents. Bei der BROCKHAUS AG gehört es zum Alltag und ist nicht nur aufgesetzt, weil es grade in Mode ist. Hier wird in erster Linie der Mensch gesehen und erst danach die Rolle die er bekleidet.

Standorte

LÜNEN
    Pierbusch 17
    44536 Lünen
DORTMUND
    Emil-Figge-Straße 85
    44227 Dortmund
HAMBURG
    Willy-Brandt-Straße 23-25
    20457 Hamburg
Schließen